DE | EN | FR

SWISS und myclimate

Klimaschutz – Handeln mit Weitsicht

 

Das ist der Leitgedanke der schweizerischen Nonprofit-Stiftung myclimate – The Climate Protection Partnership. Die Stiftung findet innovative Antworten auf Fragen im Klimaschutz und gehört zu den führenden Anbietern von freiwilligen Emissions-Kompensationsmassnahmen.

Das Fliegen ist aus unserer heutigen Lebensweise nicht mehr wegzudenken. SWISS ist sich jedoch bewusst, dass Flugzeuge Emissionen ausscheiden und übernimmt die Verantwortung gegenüber der Umwelt.

Primäres Ziel von SWISS ist es, den Kerosinverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen weiter zu reduzieren. Zwischen 2002 und 2013 hat SWISS ihre spezifischen CO2-Emissionen um 19 Prozent reduziert. Durch stetige Flottenmodernisierung sowie durch zahlreiche Massnahmen im operativen Bereich will SWISS weitere Erfolge in der Umweltbilanz erreichen. Nach der Einführung der neuen A330-300 von 2009 bis 2011 ist ein nächster grosser Schritt die ab 2015 geplante Einführung des neuen Regionalflugzeugs CSeries Bombardier.Der Treibstoffverbrauch und damit die CO2 Emissionen sind im Vergleich zum Vorgängermodell rund 25 % tiefer.

Mit myclimate und SWISS haben sich Partner gefunden, die gemeinsam im Klimaschutz an einem Strang ziehen. Die Non-Profit-Stiftung myclimate erfüllt den SWISS-Qualitätsanspruch und sichert Kostentransparenz. Für die SWISS-Fluggäste besteht das Angebot, ihre durch den Flug verursachten CO2-Emissionen mit einem freiwilligen Beitrag (in Form von Geldwert oder Meilen) auszugleichen.